Neu- und Erweiterungsbau Frauenlobgymnasium mit Mensa Mainz, Passivhaus

  • 34 frauenlobgymnasium9
Auftraggeber: Stadt Mainz, Amt für Bauen und für Projektentwicklung
Planer: Donnig + Unterstab Architekten, Rastatt
Unsere Leistung: Tragwerksplanung, LPH 1–6 und 8, Wärmeschutznachweis, Schallschutznachweis, Raumakustik
Planung: 2010 bis 2012
Realisierung: 2012 bis 2013
Gesamtbaukosten: ca. 5,25 Mio. EUR netto
Nutzfläche: 1.819 m²
Brutto-Grundfläche: 2.946 m²
Bruttorauminhalt: 12.858 m³

Die Erweiterung des Frauenlobgymnasiums wird in Stahlbeton ausgeführt und besteht aus zwei Obergeschossen, einem Erdgeschoss und einem Untergeschoss. Im Erdgeschoss befindet sich die Küche und der Mensabereich. In den oberen Geschossen befinden sich eine Bibliothek und Klassenräume. Das Dach wird als Flachdach und die Decken werden als Stahlbeton-Flachdecken ausgebildet. Der Lastabtrag erfolgt über Unterzüge, Wandscheiben, Stützen und Wände.

An den Neubau grenzt ein eingeschossiger Anbau ohne Unterkellerung. Das Flachdach dient als Dachterrasse. Die Anbindung an das Hauptgebäude erfolgt monolithisch ohne Ausbildung einer Fuge.

Der Neubau wird über das Treppenhaus an den Bestand angeschlossen. Haupt- und Nebenpodeste werden über Auflagertaschen an die Bestandswand angeschlossen.

Das Gebäude wird in dem unterkellerten Bereich (Achse 1-6) auf einer 35 cm starken Bodenplatte gegründet. In diesem Bereich erfolgte eine Bodenverbesserung mittels MIP-Pfählen.

Da sich das Untergeschoss im Grundwasser befindet, werden die Bodenplatte und Kelleraußenwände in WU-Beton ausgeführt.

Die Maßnahme fand unter laufendem Schulbetrieb statt.