Neubau Bürogebäude und Kantine Engelhard Arzneimittel, Niederdorfelden

  • Rendering2-2019
Auftraggeber: Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG, Niederdorfelden
Planer: Carpus + Partner AG, Aachen
Unsere Leistung: Tragwerksplanung LPH 1-8
Planung: 2016 bis 2017
Realisierung: 2019 bis 2020
Nutzfläche: 2.900 m²
Brutto-Grundfläche: 3.500 m²
Bruttorauminhalt: 14.700 m³

Die Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG errichtet ein Bürogebäude mit Betriebsrestaurant an ihrem Stammsitz in Niederdorfelden bei Frankfurt. Der Neubau besteht aus einem Erdgeschoss und einem Obergeschoss. Der Grundriss besteht aus dem Büroriegel mit den Abmessungen 19,7 m auf 54,0 m und einem Restaurant- und Technikriegel mit den Abmessungen 14,9 m auf 39,6 m. Verbunden werden die beiden Riegel mit einem offenen Eingangsbereich. 

Die Erschließung des Obergeschosses wird durch zwei einläufige Stahltreppen - eine im Büroriegel und eine im Eingangsbereich gewährleistet. Die Stahltreppen erhalten ein Zwischenpodest, das an die Dachdecke gehängt wird. Als zusätzliche Erschließung ist ein Übergang zu einem Bestandsgebäude geplant. Die Konstruktion dieses Übergangs sind zwei längsverlaufende Stahlfachwerkbinder, die sich auf Stützen vor den jeweiligen Gebäuden auflagern.

Die Konstruktion besteht aus 20 cm dicken Stahlbetondecken, die sich auf Stützen, Wände und Unterzüge auflegen. Das Achsmaß beträgt in der Regel 4,8 m. Im Eingangsbereich beträgt die Deckenstärke 25 cm, da in diesem Bereich eine große Deckenöffnung für die Stahltreppe vorgesehen wurde. Die Decken am Ende des Büroriegels sind auf Grund von geänderten Stützweiten (7,2 m als Flachdecke) mit 28 cm stärker ausgebildet.

Die Gründung erfolgt auf Einzel- und Streifenfundamenten, die über die Bodenplatten miteinander verbunden sind. Unterhalb der Gründung ist ein Bodenaustausch mit unterschiedlicher Mächtigkeit geplant.