Planung Neubau ATC-Tower Flughafen Hahn

  • 12 ATC-Tower-1
Auftraggeber: Flughafen Frankfurt Hahn GmbH
Planer: Braun & Schlockermann und Partner GBR, Frankfurt am Main
Unsere Leistung: Tragwerksplanung, Wärme- und Schallschutznachweis
Realisierung: 2009 bis 2012
Höhe des Flughafentowers: ca. 42m

Der Tower grenzt direkt an das Bodengebäude an. Auf dem Turmschaft liegt die Kanzel auf und der Technikraum liegt unterhalb der Kanzel und kragt zu einer Seite des Schaftes aus. Das Treppenhaus und ein Aufzug sind außenliegend angeschlossen. Die Gesamthöhe der Turmkonstruktion über Gelände beträgt ca. 42,0 m. Der Schaft setzt sich im Querschnitt aus zwei Schachtkernen und zwei durchgehenden Wandscheiben zusammen. In der untersten Ebene und in der Ebene unterhalb der Kanzel befinden sich zusätzlich vier Wandscheiben, die die zwei Kerne und die zwei Wandscheiben, ergänzend zu den Decken, miteinander verbinden. Der Schaft sowie die Geschossdecken des Schaftes sollen in  Stahlbeton hergestellt werden. Der auskragende Technikraum unterhalb der Kanzel besteht aus einem Geschoss und hat eine Höhe von ca. 4,50 m. Die Konstruktion besteht aus einem Fachwerk mit Stahlprofilen. Sie wird an die zwei Kerne des Schaftes angeschlossen. Die Decken sollen als Holorib Verbunddecken hergestellt werden. Die Kanzel des Turmes weist einen achteckigen Grundriss auf. Sie besteht aus einem Geschoss mit einer Höhe von ca. 5,40 m. Die  Tragkonstruktion der Kanzel besteht aus vier eingespannten Stützen, zwei  Hauptträgern und querverlaufenden Nebenträger. Die Pfosten in der Fassadenebene nehmen neben den Windlasten auch den Vertikalanteil aus dem Eigengewicht der Glasfasssade auf.