BKW Melnik 3, Statische Berechnung Kohlenstaubleitung mit Metallkompensator

  • Metallkompensator zugeschnitten
Auftraggeber: Alstom Boiler Deutschland AG, Stuttgart
Planer: Alstom Boiler Deutschland AG, Stuttgart
Unsere Leistung: Nachweise nach Eurocode 3, Stoßberechnung, Stabilitätsberechnung
Planung: 2014
Realisierung: 2015
Gesamtbaukosten: ca. 20 Mio. EUR netto

Das Braunkohlekraftwerk 3 ist der größte braunkohlebefeuerte Block in Tschechien. Die maximale Leistung dieses Blocks beträgt 500 MW. Im Zuge der weiteren Optimierung Energieeffizienz des Kraftwerkes wurde eine neue Kohlenstaubleitung mit Metallkompensator konstruiert und berechnet.
Die Auslegung für diese Kohlenstoffleitung erfolgt mit folgenden Parametern:

Obere Auslegungstemperatur:     +250° C
Untere Auslegungstemperatur:    -  10° C
Auslegungsdruck:                        100 kN/m²

Die Kanalwände bestehen aus Blechen mit 10 mm Dicke, die Fertigungstoleranz wurde mit 0,8 mm berücksichtigt.Die Berechnung erfolgte als räumliches Faltwerkmodell mit Reduzierung der zulässigen Spannungen infolge Temperatur. Die Randbedingungen aus der zulässigen Verformung des Metallkompensators sind automatisch in diesem 3D-Modell implementiert. Der statische Nachweis erfolgte nach Eurocode 3 für den Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit und den Grenzzustand der Tragfähigkeit.