Tankanlage Amal, Libyen - Montagestatik und Erdbebennachweis

  • Modell Ringanker zugeschnitten
Auftraggeber: Ferrostaal Industrieanlagen GmbH, Geisenheim
Planer: Ferrostaal Industrieanlagen GmbH, Geisenheim
Unsere Leistung: Erdbebennachweise, Montagestatik und Konstruktion
Planung: 2013
Realisierung: 2014
Gesamtbaukosten: ca. 5 Mio. EUR netto

Für eine Tankanlage in Libyen musste ein zylindrischer Tank mit folgenden Abmessungen umgesetzt werden:

Tankdurchmesser:     15,24 m
Tankhöhe:                  9,144 m
Fassungsvermögen:  10.000 bbls

Hierfür war es erforderlich, eine Montagehilfskonstruktion zu entwickeln, so dass der Tank im Ganzen gehoben und umgesetzt werden kann. Die Hilfskonstruktion und die Montage des Tanks wurde als kombiniertes räumliches Finite Elemente System-Stab-/Faltwerk abgebildet und berechnet. Die Lasteinleitungspunkte sind nach EC3 dimensioniert und ausgeführt.

Im Endzustand der Gebrauchstauglichkeit und Tragfähigkeit wurde das System für den Lastfall Erdbeben nach dem Verfahren "Statische Ersatzlasten nach EC8" bemessen. Hierbei wurde der Baugrund im Sinne des EC8 Teil 1 aus 2004 als Baugrund B angenommen. Die Berechnung erfolgte mit einem eigens programmierten FE-Modell nach der Modalanalyse und unter Berücksichtigung des linear elastischen Verhaltens. Dabei ergab sich eine Grundeigenfrequenz des Tankes von 8,1 Hz.