Schallimmissionsschutz

Nachverdichtungen von bisher anderweitig genutzten Grundstücken, das Bauen in lärmbelasteten Gebieten, die Ausweisung neuer Baugebiete oder die Erweiterung bestehender Anlagen im gewerblichen oder industriellen Bereich führen nicht selten zu Lärmkonflikten mit der vorhandenen Nachbarschaft.

Die Konflikte entstehen durch Straßen-, Schienen-, Luft- oder Wasserverkehr, durch Gewerbe- oder Industrieanlagen, durch Sportanlagen, durch Freizeitlärm oder durch Baulärm. Bei Überschreitungen der zulässigen Richtwerte oder im Sinne einer Lärmvorsorge bzw. im Zuge einer Lärmsanierung sind geeignete Konzepte erforderlich, um den Konflikt zu lösen und somit eine dauerhafte Genehmigungsfähigkeit sicherzustellen.

  • Beratungen und Planungen in Industrie und Gewerbe
  • Beratungen in der Bauleitplanung
  • Beratungen bei Genehmigungsplanungen
  • Beratungen bei der Umsetzung der Auflagen und Bestimmungen aus Genehmigungsbescheiden oder den Festsetzungen aus Bebauungsplänen
  • Erarbeitung von Schutzkonzepten
  • Beratungen bei heranrückender Wohnbebauung
  • Erarbeitung von Maßnahmen am Emissionsort (Quelle), auf dem Ausbreitungsweg oder am Immissionsort (Empfänger)
  • Partei- und Sachverständigengutachten
  • Messtechnische Dokumentationen und Analysen
  • Messtechnische Dauerüberwachungen

Ansprechpartner

Dipl.-Ing.(FH) Alexander Müller

  • Geschäftsführender Gesellschafter der GREBNER Bauphysik GmbH
  • Beratender Ingenieur
  • Sachverständiger für Bauphysik und Schallimmissionsschutz
  • Nachweisberechtigter für Schall- und Wärmeschutz
  • Staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz (vergleichende Anerkennung)
  • Sachverständiger nach § 2 ZVEnEV
  • Dipl.-Akustiker SGA