Neue Mitte Ingelheim

  • Neue Mitte 2019
Auftraggeber: Karl Gemünden GmbH & Co KG, Ingelheim
Planer: Schwarz Planungsgesellschaft mbH & Co, Stuttgart
Unsere Leistung: Detailstatik, Ausführungsplanung
Planung: 2009 bis 2011
Realisierung: 2010 bis 2012
Gesamtbaukosten: ca. 30 Mio EUR netto
Bruttorauminhalt: ca. 90.000 m³

Bei dem Bauvorhaben "Neue Mitte Ingelheim" handelt es sich um einen Gebäudekomplex mit verschiedenen Nutzungsbereichen. Das Bauwerk ist in die Häuser 1-4 gegliedert, von denen die Häuser 1-3 um einen Innenhof angeordnet sind, der als Zufahrt zu den Park- und Anlieferungsbereichen sowie als Zugang zu den im EG liegenden Geschäften dient. Die Häuser 1-3 und der Innenhof sind komplett mit einem Untergeschoss versehen, das zum überwiegenden Teil als Tiefgarage genutzt wird. Haus 4 ist durch eine Straße von den anderen Gebäudeteilen getrennt und ist nicht unterkellert. Die Aussteifung der Bauteile erfolgt jeweils durch Stahlbetonwände und Treppenhaus - sowie Aufzugskerne. Die Gründung des Gesamtkomplexes erfolgt auf Stahlbetoneinzel- und Streifenfundamenten.

Das Haus 1 ist ein Einkaufsmarkt mit einer Konstruktion aus Stahlbeton-Fertigteilen als Haupt- und Nebenträger auf Stahlbetonstützen und -wänden. Die mehrgeschossigen Bereiche bestehen aus einer Stahlbetonkonstruktion in Ortbeton-Bauweise.
Bei Haus 2+3 handelt es sich um mehrgeschossige Gebäude mit unregelmäßigem Grundriss in Ortbeton-Bauweise, sowie Flachdecken mit punktförmiger Lagerung.
Das Gebäude Haus 4 dient als Kaufhaus mit Staffelgeschoss in Ortbeton-Bauweise. Die Decken sind als Flachdecken mit punktförmiger Lagerung ausgeführt.

Die Decke der Tiefgarage ist überwiegend eine punktförmig gelagerte Flachdecke mit gevouteter Unterkante. Die Deckendicke beträgt 35 - 70 cm.